Pressemeldung

1. Juni 2020

Beitrag teilen auf: 

Großes Herz für kleine Menschen: GISA vergibt fast 7.000 Euro Kindertagsspenden

Den Kindertag am 1. Juni nimmt GISA traditionell zum Anlass, an den Unternehmensstandorten Einrichtungen und Vereine für Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Jeweils 1.000 Euro gehen an das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz in Halleden Paul Gerhardt Diakonie Förderverein in Berlindas Ronald McDonald Haus in Leipzigdas SOS-Kinderdorf Lausitz in Cottbus und den Elternverein krebskranker Kinder e.V. in Chemnitz.

Das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle (AKJH) wird in diesem Jahr gleich doppelt bedacht. Neben der Kindertagsspende übergibt GISA zusätzlich 1.700 Euro, welche die Beschäftigten des IT-Unternehmens privat bei dem jährlich stattfindenden Mitarbeiterweihnachtsmarkt gesammelt haben. GISA unterstützt das AKJH seit 2013. Das Haus begleitet Familien, in denen ein Kind schwer erkrankt ist.

Karitative Einrichtungen leisten einen unschätzbaren Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander. Dennoch stehen sie wegen fehlender Mittel stets besonderen Herausforderungen gegenüber. Gerade jetzt, da die globale Krise alle Bereiche des öffentlichen Lebens vor zusätzliche Aufgaben stellt und Unterstützung oft nur eingeschränkt oder gar nicht mehr ermöglicht werden kann, ist es GISA ein Anliegen, der fortwährenden Verbundenheit zu den Häusern und dem Dank für ihr unermüdliches Engagement mit den Spenden Ausdruck zu verleihen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Pressesprecherin

Pressesprecherin

Diese Pressemeldungen könnten Sie auch interessieren:

Sie haben nicht die richtige Meldung gefunden? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.