Success Story

Beitrag teilen auf: 

Kosteneffizientes ERP- und HCM-System

BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH

Die Systeme sind alle planmäßig im Betrieb—eine ausgezeichnete Leistung! Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die sehr engagierte und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Optimierung des SAP-Betriebes und messbare Service-Level

Vor dem Hintergrund eines breiten Marktes an SAP-Dienstleistungen und dem Ziel nach mehr Kosteneffizenz hat BAYERNOIL den SAP-Betrieb für das ERP-System und das HCM-System sowie die Applikationsbetreuung und -entwicklung neu ausgeschrieben. Auf der Suche nach einem zuverlässigen und strategischen IT-Partner hat man sich für GISA als Dienstleister entschieden. Gemeinsam wurden im Projekt ein stabiler Betrieb, transparente Prozesse, optimierte Services und nachvollziehbare, messbare Service-Level geschaffen – und damit eine spürbare Verbesserung der Performance sowie eine messbare Kostenreduktion erreicht.

Das Projekt

Transparente Prozesse schaffen

Voraussetzung eines optimierten SAP-Betriebes ist die detaillierte Kenntnis aller relevanten Prozesse und deren Optimierungspotenziale. Mit einer Geschäftsprozessanalyse unter Einbindung des Vor-Dienstleisters sowie BAYERNOILs konnte GISA aufgrund hervorragender Prozesskenntnis und technischer Kompetenz im Ergebnis exzellente Servicedokumente erstellen.

Migration auf die neue IT-Landschaft

Nach Übernahme der 2-stufigen SAP-Systemland-schaften SAP HCM, SAP ERP und SAP Portal (OracleDB) sowie dem parallelen Aufbau einer neuen, 3-stufigen Systemlandschaft, wurden die Systeme SAP HCM, SAP ERP und SAP Portal (MaxDB) auf diese neue Systemlandschaft migriert. Zudem wechselte man als Basis für das Portal von Oracle auf das Datenbanksystem SAP MaxDB.

Die Vorteile

  • Stabiler, ausfallsicherer Betrieb der neuen Systemlandschaft
  • Transparente Prozesse
  • UC4 Jobverwaltung 
  • Aktuelle Service-Dokumente nach ITIL und ISAE 3402
  • Messbare Service-Level
  • Signifikante Kostenreduktion

Highlights

Eine besondere Herausforderung war die Synchronisation der Projektaktivitäten mit dem Rund-um-die-Uhr-Raffineriebetrieb und der komplexen IT-Infra-struktur BAYERNOILs. Es wurden Verbesserungspotenziale der Prozessdokumentation und IT-Infrastruk-tur im Rahmen des Projektes über die SAP-Systeme hinaus erkannt und teilweise schon während des Projektes realisiert sowie für die Nachprojektphase eingeplant. 

Ausblick

Durch die tiefgreifende Prozessanalyse und den Aufbau einer hervorragenden Prozesskenntnis wurden und werden regelmäßig Verbesserungspotenziale, auch über die SAP-Systeme hinaus, identifiziert. Diese Optimierungspotenziale können von einer strukturierten und ausfallsicheren Basis heraus gemeinsam angegangen werden, um sich stets bestmöglich im Markt aufzustellen.

Weitere Projekte

Konkret wurden im Anschluss bereits folgende Optimierungen in nachfolgenden Projekten erfolgreich durchgeführt:

  • Integrierte Stillstandsplanung im SAP
  • Releasewechsel SAP-Landschaft auf EHP7 und SAP NetWeaver Portal auf 7.4
Logo Bayernoil Raffineriegesellschaft

Über BAYERNOIL

Die BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH stellt aus Rohöl die verschiedensten Produkte wie Benzin, Diesel, Heizöl und Bitumen her. Zum Erfolg des Unternehmens tragen 747 Beschäftigte bei. An zwei Standorten in Bayern wird ein Rohöldurchsatz von 10,3 Millionen Tonnen im Jahr verarbeitet. Die Tanklager-Kapazität beträgt dabei mehr als 1,8 Millionen Kubikmeter. www.bayernoil.de

Diese Success Stories könnten Sie auch interessieren:

Microsoft Office 365 Cloud

Zur Erhöhung des Standardisierungsgrades und als Basis einer effizienteren Zusammenarbeit sowohl in Linie als auch extern, entschied man sich für eine unternehmensweite Einführung neuester Microsoft-Technologien.

Mehr erfahren »
Sie haben nicht das richtige Produkt gefunden? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.