Pressemeldung

26. Juni 2024

Beitrag teilen auf:

Digitale Agenda der Stadt Leipzig

GISA führt IT-gestütztes Vertragsmanagement bei der Stadtverwaltung Leipzig ein

Leipzig setzt seine Digitale Agenda weiter konsequent um. Aktuell wird die Stadtverwaltung Leipzig gemeinsam mit dem IT-Dienstleister GISA eine SAP-basierte Lösung zur Vertragserstellung und -verwaltung einführen. Im Ergebnis des Vergabeverfahrens haben wir gemeinsam mit unserem Partner, der XFT GmbH, den Zuschlag zur Projektumsetzung erhalten.

Stefan Rochol, Leiter Referat SAP der Stadt Leipzig: „Die vollständige SAP-Integration des Lösungsansatzes der GISA war von zentraler Bedeutung und ermöglicht so zukünftig eine einheitliche Weiterverarbeitung relevanter Vertragsdaten in bestehende Fachanwendungen – insbesondere in den SAP-Querschnittsprozessen, Haushaltsplanung/Budgetüberwachung, Anordnungs- und Zahlungsprozesse oder Rechts- und Steuerprüfungen sowie Einkauf und Beschaffung.“

Ziel des Projekts ist es, die zentrale Vertragsdatenbank (ZVD) als führendes System der Stadtverwaltung sowohl für Verträge, Vertragsdaten, Vertrags-dokumente als auch zur Vertragsmusterverwendung zu etablieren. Dabei werden alle Verträge über den kompletten Lebenszyklus zentral und vollständig erfasst, bearbeitet sowie ausgewertet. Die Dokumentation von Vertragsinhalten, insbesondere vertragliche Verpflichtungen und Finanzdaten, wird ebenso möglich sein wie die Erfassung von Vertragsänderungen in Form von Verlängerung oder Kündigung. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Leipzig bedeutet das: mehr Transparenz und Nutzerorientierung durch Zentralisierung in einem System.

Die Lösung wird einen entscheidenden Beitrag zur operativen und strategischen Verwaltung der verschiedenen Verträge in den verschiedenen Fachbereichen leisten und die Anwenderinnen und Anwender entlang des Lebenszyklus von Verträgen unterstützen – von der Erfassung bis zur Langzeitspeicherung und Löschung.

René Petters, Business Line Manager für den öffentlichen Sektor bei GISA: „Wir freuen uns sehr darauf, dieses Projekt gemeinsam mit der Stadt umzusetzen und unseren Beitrag zur Digitalisierung in der Kommune zu leisten. Davon profitieren perspektivisch nicht nur die Mitarbeitenden der Verwaltung nachhaltig, sondern vor allem die Bürgerinnen und Bürger der Stadt.“

GISA wird für die Stadtverwaltung im Projekt Lizenzen bereitstellen sowie die Lösung in das bestehende SAP-System integrieren und anpassen. Außerdem übernimmt der IT-Dienstleister die anschließende Pflege und Betreuung.

Das Projekt ist Ausdruck einer konsequenten Weiterentwicklung des „Basisdienstes SAP“ in der Stadtverwaltung sowie der Zusammenarbeit mit GISA im Betrieb und in der Betreuung des Finanz- und Haushaltsmanagementsystems. Die Zusammenarbeit besteht seit 2009. Seinerzeit hat GISA mit Partnern die Einführung von SAP ERP in der Stadt Leipzig begleitet.

Weitere Informationen unter: www.gisa.de/public

Ihre Ansprechpartnerin

Picture of Pressesprecherin

Pressesprecherin

Diese Pressemeldungen könnten Sie auch interessieren:

Sie haben nicht das richtige Produkt gefunden? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.