Umweltmanagementzertifikat bestätigt – GISA setzt auf Green IT

Umweltmanagementzertifikat bestätigt – GISA setzt auf Green IT

GISA hat erneut das Umweltmanagementzertifikat ISO 14001 durch den TÜV Nord bestätigt bekommen. Mit dem international anerkannten Nachweis für besonders umweltbewusstes Wirtschaften verpflichtet sich der IT-Dienstleister zugleich, sein Engagement für Nachhaltigkeit auch künftig zu stärken. Deshalb investiert das Unternehmen konsequent und kontinuierlich in Green IT – zur Verringerung seines ökologischen Fußabdrucks entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Green in IT
Die größte Herausforderung besteht dabei in der ressourcenschonenden und dennoch ausfallsicheren Klimatisierung der IT-Systeme. Im BSI-zertifizierten Hochleistungsrechenzentrum der GISA erfolgt die Kühlung bereits bis zu Außentemperaturen von 20°C mit Hilfe der Umgebungsluft. Zusätzlich kommt mit wasserdurchströmten Wärmetauschermodulen das effizienteste Kühlwandsystem seiner Klasse zum Einsatz.

Durch eine neue unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) konnten hier die Energieverluste um 45 Prozent gesenkt werden. Bei der aktuellen Auslastung wird so eine Einsparung von ca. 45.000kWh Elektroenergie pro Jahr erzielt. Das entspricht einer Menge, mit der 15 Drei-Personen-Haushalte ein ganzes Jahr lang versorgt werden könnten.

Green durch IT
Das Umweltbewusstsein ist bei GISA unternehmensweit verankert. Durch die Digitalisierung sämtlicher Verwaltungs- und Auftragsprozesse konnte der Papierverbrauch, trotz deutlich gestiegener MitarbeiterInnenzahl, in den letzten fünf Jahren um mehr als 60 Prozent reduziert werden. Allein im Jahr 2020 entsprach das einer Ersparnis von 66 Bäumen.
Homeoffice und Onlinekonferenzen sowie ein eigener Live-Stream bestimmen bei GISA den Arbeitsalltag, um Autofahrten und Flugreisen zu vermeiden. Sind Dienstfahrten unausweichlich, motiviert das Unternehmen seine MitarbeiterInnen zu sauberer Mobilität, leistet Zuschüsse zum Fahrradleasing, zum Job-Ticket des ÖPNV und stellt eine stets wachsende E- und Hybrid-Flotte mit eigenen Ladesäulen zur Verfügung.

Über das Zertifikat
Die weltweit anerkannte Norm ISO 14001 bezeichnet das umfassendste Umweltmanagement- und -auditsystem zur fortlaufenden Verbesserung der Umweltleistung von Unternehmen. Sie legt Anforderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette fest. Dabei werden die Umweltauswirkungen der Prozesse und Produkte im Unternehmen, aber auch vorgelagerter und nachgelagerter Prozesse, wie Rohstoffeinsatz und Logistik bewertet.



Ihr Ansprechpartner


team_image

Jeannine Kallert

Pressesprecherin