Zum Kindertag 2019 spendet GISA 5.000 Euro für hilfebedürftige Kinder an den GISA-Standorten

Die GISA GmbH spendet insgesamt 5.000 Euro für bedürftige und schwerstkranke Kinder in Halle, Leipzig, Chemnitz, Cottbus und Berlin.

Zum Kindertag 2019 spendet GISA 5.000 Euro für hilfebedürftige Kinder an den GISA-Standorten

Die GISA GmbH spendet insgesamt 5.000 Euro für bedürftige und schwerstkranke Kinder in Halle, Leipzig, Chemnitz, Cottbus und Berlin. Das IT-Unternehmen möchte damit etwas vom wirtschaftlichen Erfolg zurückgeben.

Jeweils 1.000 Euro werden an folgende Einrichtungen an den GISA-Standorten überreicht:

Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz in Halle,
Hospiz der Paul Gerhardt Diakonie e.V. am Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin,
Ronald McDonald Haus in Leipzig,
Elternverein krebskranker Kinder (EKK) e.V. in Chemnitz und
SOS-Kinderdorf Lausitz (ehemals SOS-Familienzentrum) in Cottbus.

Mit dem Geld wird die Arbeit der gemeinnützigen Organisationen unterstützt. So finanziert das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle beispielsweise Projekte, die Familien mit schwerst- und unheilbar kranken Kindern im täglichen Leben entlasten sollen. Das Hospiz der Paul Gerhardt Diakonie Berlin setzt die Spende ein, um ihre Räumlichkeiten noch kinderfreundlicher zu gestalten.

Seit vielen Jahren steht GISA den Einrichtungen zur Seite, so z. B. dem EKK Chemnitz seit 2004 oder dem SOS-Kinderdorf Lausitz seit 2010. Dort hat sich eine ehrenamtliche Partnerschaft entwickelt: jedes Jahr helfen GISA-Mitarbeiter in Cottbus beim Familienfest des SOS-Kinderdorfes mit.



Ihr Ansprechpartner


team_image

Ina Skrzypszak

Unternehmenskommunikation / Pressesprecherin