innogy Metering bereit für den Rollout intelligenter Messsysteme – GISA betreibt Gateway-Administrationssystem

innogy Metering hat in einem ALC-Test (Assurance Class Life Cycle) den gesamten Lebenszyklus von Smart-Meter-Gateways erfolgreich geprüft.

innogy Metering bereit für den Rollout intelligenter Messsysteme – GISA betreibt Gateway-Administrationssystem

innogy Metering hat in einem ALC-Test (Assurance Class Life Cycle) den gesamten Lebenszyklus von Smart-Meter-Gateways des Herstellers Power Plus Communications (PPC) erfolgreich geprüft. Begonnen hatte der ALC-Test mit der Auslieferung des PPC-Gateways. Aus der geschützten Produktionsumgebung kam es in einer PIN-geschützten Transportbox zur innogy Metering. Mit dem Gateway-Administrationssystem der innogy Metering, das durch den IT-Dienstleister GISA GmbH betrieben wird, nahm das Team das Gerät in Betrieb und startete die weitere Konfiguration. Weitere Prozessschritte waren das Übertragen verschiedener Tarifanwendungsfälle (TAFs) auf das Gateway, das Update der Gateway-Firmware und die sichere Außerbetriebnahme.

„Mit diesem Test haben wir nachgewiesen, dass wir gut auf den Smart-Meter-Rollout vorbereitet sind“, erklärt Dr. Torsten Nikodem, Leiter der Abteilung „Smart Meter Gateway Administration“ bei innogy Metering. „Bislang liefen unsere Tests im Rahmen der Rolloutvorbereitung auf einer produktionsnahen Testumgebung. Dieser abschließende Test fand nun in der Wirkumgebung statt und umfasste den gesamten Produktlebenszyklus des Smart-Meter-Gateways von der gesicherten Lieferkette über den Wirkbetrieb bis zur fachgerechten Entsorgung.“ Janosch Wagner, Leiter Metering bei PPC, betont: „Wir freuen uns, dass mit dem erfolgreichen Abschluss des ALC-Tests bei innogy Metering die finale Testphase unserer Smart-Meter-Gateways vollendet ist und der Rollout nun technisch gesehen beginnen kann.“

Im ALC-Test werden Smart-Meter-Gateways in die Smart-Meter-Public-Key-Infrastruktur (SM-PKI) eingebunden und im Wirkbetrieb, also im Produktivsystem, getestet. Die SM-PKI ist der zentrale Vertrauensanker bei der Kommunikation mit intelligenten Messsystemen und wird direkt durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verantwortet. Der ALC-Test zeigt, dass sowohl PPC als Hersteller als auch innogy Metering als Messstellenbetreiber die Anforderungen des BSI an das Smart-Meter-Gateway umgesetzt haben.

Messstellenbetreiber innogy Metering, Gateway-Hersteller PPC und die Robotron Datenbank-Software GmbH, der Hersteller des Gateway-Administrationssystems, arbeiten seit Beginn der Vorbereitungen zum Smart-Meter-Rollout eng zusammen. „Wir haben die Technologie und das Zusammenspiel der Komponenten bereits ausgiebig in Labor- und Feldtests erprobt. Auf Basis dieser Erfahrungen konnten wir nun auch erfolgreich den ALC-Test durchführen. Jetzt freuen wir uns auf den Einbau der ersten intelligenten Messsysteme im nächsten Jahr“, betont Dr. Sebastian Skiba, verantwortlich für die Test- und Pilotierungsaktivitäten der innogy Metering zum Smart-Meter-Rollout.

Begonnen hatte der ALC-Tests mit der Auslieferung des PPC-Gateways. Aus der geschützten Produktionsumgebung kam es in einer PIN-geschützten Transportbox zur innogy Metering. Mit dem Gateway-Administrationssystem der innogy Metering, das durch den IT-Dienstleister GISA GmbH betrieben wird, nahm das Team das Gerät in Betrieb und startete die weitere Konfiguration. Weitere Prozessschritte waren das Übertragen verschiedener Tarifanwendungsfälle (TAFs) auf das Gateway, das Update der Gateway-Firmware und die sichere Außerbetriebnahme.
innogy Metering hat bereits mit dem Smart-Meter-Rollout begonnen. Seit Anfang 2018 hat das Unternehmen bereits über 250.000 moderne Messeinrichtungen, elektronische Zähler ohne Smart-Meter-Gateway, installiert.



Ihr Ansprechpartner


team_image

Jeannine Kallert

Marketing - Fachpresse