GISA-Mitarbeiter helfen Hallescher Förderschule nach Einbruch mit Spenden

GISA unterstützt die „Schule am Lebensbaum“ mit Technik- und Geldspenden.

GISA-Mitarbeiter helfen Hallescher Förderschule nach Einbruch mit Spenden

GISA unterstützt die „Schule am Lebensbaum“ mit Technik- und Geldspenden. Die Schule hatte sich nach einem Einbruch im September 2018 (MZ berichtete: https://www.mz-web.de/halle-saale/einbruch-in-foerderschule-sekretariat-mit-gullideckel-geoeffnet-und-auto-gestohlen-31267248), bei dem neu angeschaffte Technik gestohlen wurde, mit einem Hilferuf an den IT-Dienstleister gewandt. Groß war deshalb jetzt die Freude der Mitarbeiterinnen des Lebensbaums sowie des Fördervereins, als GISA neben sieben PC`s, zwei Notebooks und einem Drucker auch noch 1000 Euro Spendengeld überbrachte.

Uta Hesse, stellvertretende Schulleiterin der Schule am Lebensbaum: „Die Computer werden an den Schülerarbeitsplätzen des Computerraumes genutzt, da ein Großteil an PC’s bei dem Einbruch entwendet wurden. Die Geldspende möchten wir für die Umgestaltung des Wahrnehmungsraumes zur Förderung unserer schwerstmehrfachbehinderten Schüler nutzen.“

Das Geld wurde durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens beim jährlich stattfindenden Mitarbeiterweihnachtsmarkt gesammelt. Die Einnahmen werden traditionell an soziale Einrichtungen gespendet.



Ihr Ansprechpartner


team_image

Ina Skrzypszak

Unternehmenskommunikation / Pressesprecherin